Freilichtspiele auf Wohnungssuche

Wir suchen nach Wohnmöglichkeiten für unser Team für die Sommersaison 2019

 
 
 

Deutlich mehr als einhundert Personen sind es, die im kommenden Sommer für die Freilichtspiele Schwäbisch Hall arbeiten werden, um ein abwechslungsreiches Programm aus sechs Neuproduktionen, drei Wiederaufnahmen und mehreren Gastspielen auf die Beine zu stellen. Bereits jetzt sucht Ines Weidenbacher vom Künstlerischen Betriebsbüro der Freilichtspiele nach Unterkünften für die Schauspieler*innen und Regisseur*innen, Bühnenbildner*innen, Musiker*innen sowie die zahlreichen Mitarbeiter*innen aus den technischen Gewerken. Wer also im Zeitraum von April bis August 2019 eine Wohnmöglichkeit in oder um Schwäbisch Hall zur Verfügung hat – sei es eine Wohnung, ein WG-Zimmer oder ein ganzes Haus für mehrere Personen – kann sich gerne bei ihr melden.

„Durch die Eröffnung einer neuen Spielstätte ist das Programm im kommenden Jahr größer, und es sind dementsprechend auch mehr Mitarbeiter als in den vergangenen Jahren, die nach einer Wohnung suchen“, berichtet Ines Weidenbacher. „Viele, besonders junge Schauspieler, suchen dabei eine möglichst günstige Wohnmöglichkeit, da sie zeitgleich noch die Miete für die Wohnung in ihrem Heimatort zahlen müssen. Für andere ist es dagegen wichtiger, genügend Platz zu haben, damit auch die Familie für ein paar Tage zu Besuch kommen kann. Die einen sind geselliger und passen gut in eine WG, die anderen sind froh, wenn sie nach einem anstrengenden Probentag einfach die Tür hinter sich zu machen können.“ Unterkünfte sollten möglichst in der Innenstadt oder in den Vororten von Schwäbisch Hall sein, da nur wenige Mitarbeiter über ein Auto verfügen und die Spielorte Große Treppe und Neues Globe fußläufig oder mit dem Fahrrad gut zu erreichen sein müssen. Die Hauptaufenthaltszeit der Wohnungssuchenden ist dabei von Anfang Mai bis Ende August, wobei die Aufenthaltsdauer auch variieren kann. „Für die Eröffnung des Neuen Globes beginnen die Proben ja schon Mitte Februar, und die Regisseure und Bühnenbildner reisen ja meistens schon am Tag nach ihren jeweiligen Premieren ab“, so Weidenbacher.

Von guten Erfahrungen mit Mitbewohnerinnen aus dem Freilichtspiele-Team kann unter anderem Sabine Lehmann berichten: „Ich finde es sehr bereichernd, auf diese Weise immer wieder neue Menschen mit spannenden Lebensgeschichten und Erfahrungen kennenzulernen“. Für die Sommermonate vermietet die Grundschullehrerin ein freies Zimmer in ihrer Wohnung im Katharinenviertel regelmäßig an Mitarbeiterinnen der Freilichtspiele. „Als freie Schauspielerin bin ich ja ständig in Theaterwohnungen oder Hotels untergebracht. Da fand ich es sehr schön, in Schwäbisch Hall im Gästezimmer eines privaten Zuhauses mitzuwohnen“, erzählt ihre Mitbewohnerin aus dem Vorjahr, Schauspielerin Josepha Grünberg. „Es war eine gemütliche WG auf Zeit, durch die ich auch direkt nette Leute aus der Stadt kennen lernen konnte!“

Interessierte Vermieter*innen melden sich bei Ines Weidenbacher im Büro der Freilichtspiele Schwäbisch Hall unter weidenbacher@freilichtspiele-hall.de oder werktags bis 13 Uhr unter der Nummer 0791 / 9430840.

Twitter Facebook deli.cio.us Digg

Autor: Adrian Ministrator

Erstellt am 28. Januar 2019

 
 
 

Das Freilichtspiele-Team 2018 vor Probenbeginn. Im kommenden Jahr wird das Ensemble aufgrund der neuen zweiten Spielstätte noch ein gutes Stück größer sein.

Foto: Jürgen Weller