Die Proben haben begonnen, das Ensemble ist komplett!

Rund 30-köpfiges Ensemble probt parallel für die ersten vier Premieren der Sommerspielzeit

 
 
 

Seit vergangenem Dienstag herrscht Hochbetrieb bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall: Mit der Schauspiel-Uraufführung „Brenz 1548“ hat die erste Neuproduktion des diesjährigen Festspielsommers mit den Proben begonnen. Bis zum kommenden Montag werden auch die Produktionsteams für das Musical „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“, das Schauspiel „Die Wahlverwandtschaften“ und das Familienstück „Pinocchio“ in den Probenbetrieb starten.

Zum Beginn der Proben gab die Festspielleitung um Intendant Christian Doll nun auch das künstlerische Ensemble der Spielzeit 2017 bekannt. Insgesamt werden rund dreißig Schauspielerinnen und Schauspieler in den sechs Produktionen auf der Großen Treppe vor St. Michael und im Haller Theaterzelt zu erleben sein. „Ich freue mich sehr, dass wir nach der langen Vorbereitungszeit nun endlich mit den Proben beginnen können, und dass die ersten Proben mit dem Brenz-Ensemble schon so viel Spaß machen“, berichtet Intendant und „Brenz 1548“-Regisseur Christian Doll.


Ein starkes Paar: Dirk Schäfer und Anne Weinknecht spielen Johannes und Margarethe Brenz

Mit einem spektakulären Chanson-Konzert begeisterte der Schauspieler und Sänger Dirk Schäfer bereits im Februar sein Publikum in der Haalhalle. Nun übernimmt er die Rolle als Schwäbisch Haller Reformator Johannes Brenz in der Schauspiel-Uraufführung „Brenz 1548“ und wird außerdem am 10. Juni mit seinem großen Tangoprogramm „Dirk Schäfer singt: TangO.Und Piaf!“ das Haller Theaterzelt offiziell eröffnen. Margarethe Brenz, die Ehefrau des Reformators, wird von der erfahrenen Schauspielerin Anne Weinknecht verkörpert. Neben zahlreichen Engagements an verschiedenen Theaterbühnen im gesamten deutschsprachigen Raum spielte sie sich als Schwester Sophie in der ARD-Serie „Um Himmels Willen“ in die Herzen der Fernsehzuschauer.


Bekannte Gesichter aus Film und Fernsehen

Wer Fernsehkrimis wie „Tatort“, „Polizeiruf 110“ oder „Bella Block“ liebt, wird sicherlich mit dem Gesicht von Anton Rattinger vertraut sein. Der Österreicher spielte außerdem in Kinofilmen für Regisseure wie Tom Tykwer oder Oskar Röhler und ist regelmäßig in großen Schauspiel- und Musicalproduktionen in Hauptrollen zu erleben. In Schwäbisch Hall wird er den kauzigen italienischen Schwiegervater Antonio in „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ sowie Martin Luther in der Schauspiel-Uraufführung „Brenz 1548“ geben.

Ein weiterer Star des Ensembles ist die Musicaldarstellerin Jeannine Michèle Wacker. Die junge Schweizerin war gerade ein Jahr lang in der weiblichen Hauptrolle der ARD-Serie „Sturm der Liebe“ zu sehen und übernimmt nun die Rolle der Sara in „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“. Ihr Spielpartner wird Nikolaj Alexander Brucker sein, der in den vergangenen Jahren regelmäßig in den Stuttgart-Tatorten zu erleben war und zuletzt eine Hauptrolle im Musical „Chess“ an der Oper Graz verkörperte – unter der Regie von Thomas Winter, der auch für die Schwäbisch Haller Inszenierung von „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ verantwortlich zeichnen wird.


Rückkehrer nach Schwäbisch Hall

Bereits zwölf Mal führte Ekki Busch durch den Theaterspaziergang der Freilichtspiele Schwäbisch Hall. In diesem Sommer entdeckt er, gemeinsam mit der Regisseurin Anne Spaeter und einem sechsköpfigen Ensemble, erneut einen ungewöhnlichen Theaterort: Er ist musikalischer Leiter der Revue „Blue Moon – Unter dem blauen Mond“ im Haller Theaterzelt, einem Zirkuszelt am Rande von Schwäbisch Hall, das den Freilichtspielen als zweiter Spielort dient. Deutlich länger her ist es, dass Carl-Ludwig Weinknecht und Gunter Heun auf der Großen Treppe in Schwäbisch Hall zu erleben waren: Nach neunjähriger Pause ist Carl-Ludwig Weinknecht als Kaiser Karl V. in „Brenz 1548“ und als Bruciata in „Don Camillo und Peppone“ erneut in Schwäbisch Hall zu sehen. Gunter Heun, der vor genau zwanzig Jahren seine Schauspielkarriere auf den Stufen vor St. Michael begann, spielt den Pfarrer Don Camillo in der Komödie „Don Camillo und Peppone“, den Eduard in „Die Wahlverwandtschaften“ und die Titelrolle im Schauspielmonolog „Judas“.


Sehr musikalisches Ensemble

Ein wesentlicher Fokus lag für Intendant Christian Doll und den Musikalischen Leiter Heiko Lippmann in diesem Jahr auf der Musik. So spielt im Musical „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ ein 13-köpfiges Orchester, während in den Stücken „Pinocchio“ und „Don Camillo und Peppone“ die Hamburger Kultband Tante Polly live auf der Bühne stehen wird. In der musikalischen Revue „Blue Moon – Unter dem blauen Mond“ ist Ekki Busch Bandleader einer Vierer-Combo, bestehend aus Keyboard, Gitarre, Bass und Schlagzeug.

Auch stimmlich hat das diesjährige Ensemble einiges zu bieten und ist in allen Haupt- und Nebenrollen hochkarätig besetzt. So übernahm Tina Haas die Titelrolle des Musicals „Die Päpstin“ an verschiedenen Bühnen, während Kerstin Marie Mäkelburg unter anderem am Operettenhaus in Hamburg Erfolge feierte. Pinocchio-Darsteller Manuel Dengler wurde als Nachwuchs-Preisträger des Bundeswettbewerbs Gesang in Berlin ausgezeichnet, Opernsänger Vasilios Manis repräsentierte Deutschland beim „Festival Europeo de Solistas“ in Caracas. Am Mainfrankentheater Würzburg war Sopranistin Anja Gutgesell in zahlreichen Opern- und Operettenhauptrollen zu erleben.


Die 92. Spielzeit der Freilichtspiele Schwäbisch Hall beginnt am 14. Juni mit der Premiere von „Die Wahlverwandtschaften“ im Haller Theaterzelt. Die weiteren Premieren der Spielzeit sind: Die Schauspiel-Uraufführung „Brenz 1548“ am 17. Juni, das Kinder- und Familienstück „Pinocchio“ am 18. Juni, das deutsch-italienische Sommermusical „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ am 1. Juli, die Komödie „Don Camillo und Peppone“ am 28. Juli und die musikalische Revue „Blue Moon – Unter dem blauen Mond“ am 29. Juli.

 
 
 

Twitter Facebook deli.cio.us Digg

Autor: Adrian Ministrator

Erstellt am 05. Mai 2017

 
 
 
Anton Rattinger spielt Antonio in "Maria, ihm schmeckt's nicht!" und Martin Luther in "Brenz 1548"
Anton Rattinger spielt Antonio in "Maria, ihm schmeckt's nicht!" und Martin Luther in "Brenz 1548"
Jeannine Michèle Wacker ist als Sara in "Maria, ihm schmeckt's nicht!" und in der Revue "Blue Moon - Unter dem blauen Mond" zu erleben.
Jeannine Michèle Wacker ist als Sara in "Maria, ihm schmeckt's nicht!" und in der Revue "Blue Moon - Unter dem blauen Mond" zu erleben.
Anne Weinknecht spielt u. a. Margarethe, die Ehefrau des Reformators Johannes Brenz in "Brenz 1548" (Foto: Alan Ovaska)
Anne Weinknecht spielt u. a. Margarethe, die Ehefrau des Reformators Johannes Brenz in "Brenz 1548" (Foto: Alan Ovaska)
Ekki Busch ist wieder im Team! Er ist musikalischer Leiter und Bandleader bei der Revue "Blue Moon - Unter dem blauen Mond", und gibt den Tischlermeister Gepetto in "Pinocchio"!
Ekki Busch ist wieder im Team! Er ist musikalischer Leiter und Bandleader bei der Revue "Blue Moon - Unter dem blauen Mond", und gibt den Tischlermeister Gepetto in "Pinocchio"!
Dirk Schäfer übernimmt die Titelrolle in der Schauspiel-Uraufführung "Brenz 1548" und eröffnet das Haller Theaterzelt mit seinem Konzertprogramm "Dirk Schäfer singt: TangO.Und Piaf!" (Foto: Corinna Stieren)
Dirk Schäfer übernimmt die Titelrolle in der Schauspiel-Uraufführung "Brenz 1548" und eröffnet das Haller Theaterzelt mit seinem Konzertprogramm "Dirk Schäfer singt: TangO.Und Piaf!" (Foto: Corinna Stieren)