Der Liebe auf der Spur

Neues Projekt unseres Jugendensembles startet kommenden Freitag

 
 
 

Am kommenden Freitag, 30. November, beginnen die Proben für die neue Stückentwicklung des Jugendensembles der Freilichtspiele Schwäbisch Hall. Nach der erfolgreichen Premiere des Großprojekts „Wir sind Faust“ mit der Theater AG der Sonnenhofschule, das von der Bürgerstiftung Schwäbisch Hall mit 15.000 Euro unterstützt wurde, findet das neue Projekt in deutlich kleinerem Rahmen und mit kürzerer Probenzeit statt, beschäftigt sich dafür aber mit einem umso größeren Thema: „Liebe!“ ist der Titel des neuen Stückes, das die jungen TheatermacherInnen von 14 bis 24 Jahren unter Leitung des Freilichtspiele-Dramaturgen Florian Götz entwickeln. Premiere ist am 17. April in der Haalhalle, bevor „Liebe!“ am 22. April das 8. Internationale Jugendtheaterfestival „Wilde Mischung“ Schwäbisch Hall im Neuen Globe eröffnet. Neue SpielerInnen sind bei der ersten Probe am kommenden Freitag vom 17.15 bis 20 Uhr herzlich willkommen und können sich bis Donnerstag, 29. November unter jugend@freilichtspiele-hall.de anmelden.


Die Liebe in uns, um uns herum – und bei unseren Vorfahren

„Bei Stückentwicklungen mit Jugendlichen ist es mir besonders wichtig, dass die Geschichten, Träume und Sehnsüchte der SpielerInnen zu einem wesentlichen Teil der Inszenierung werden“, berichtet Regisseur Götz und stellt sich damit in eine Traditionslinie mit den letzten beiden Jugendensemble-Projekten „Alles, was Dein Herz begehrt“ und „Wir sind Faust“ unter Leitung von Martina Maria Reichert. „In unserem Projekt beschäftigen wir uns damit, was für uns Liebe bedeutet, wen oder was wir lieben – und blicken dabei auch auf die Gesellschaft um uns herum und befragen unsere Ahnen.“ So könnten sowohl Liebesgedichte der Sumerer aus dem 24. Jahrhundert vor Christus und Liebesgeschichten der eigenen Großeltern als auch die aktuelle #metoo-Debatte oder Berichte aus der Tageszeitung zum Thema werden.



Zwei Herausforderungen bereits vor Probenbeginn

Ein wesentlicher Teil der Stückentwicklung werden „Challenges“ für die jungen TheatermacherInnen außerhalb der Proben sein. Bereits für die erste Probe sollen sich TeilnehmerInnen auf die Suche nach einer wahren Liebesgeschichte in ihrem Umfeld machen. „Das kann eine besonders schöne oder traurige, besonders aufregende oder auch ganz banale Liebesgeschichte sein, von Verwandten, von Freunden oder auch von sich selbst. Mit diesen Geschichten werden wir bei der ersten Probe arbeiten“, so Florian Götz. „Zudem bitte ich alle darum, zwei Gegenstände mitzubringen, die ihnen in die Hände fallen. Sie können gerne mit unserem Thema zu tun haben, dürfen aber vor allem nicht zu wertvoll sein, da sie Teil unseres Requisitenpools für das Stück werden.“

 
 
 

Termine
Proben für „Liebe!“ finden immer freitags von 17.15 bis 20 Uhr statt. Dazu kommen einzelne Probenwochenenden. Die Osterferien 2019 müssen sich TeilnehmerInnen für die Endproben und die Premiere von „Liebe!“ und das Internationale Jugendtheaterfestival „Wilde Mischung“ Schwäbisch Hall komplett freihalten.

 
 
 

Zur Person
Jugendensemble-Leiter Florian Götz ist seit sechs Jahren Dramaturg und persönlicher Assistent des Freilichtspiele-Intendanten Christian Doll, zunächst bei den Gandersheimer Domfestspielen und seit 2016 bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall. In dieser Zeit war er u. a. auch als Pressesprecher und Leiter des Jugendtheaterfestivals THEATERViRUS tätig. Zuvor war er u. a. in der Künstlerischen Leitung des internationalen Theaterfestivals „ARENA... der jungen Künste“ und wurde mit seinem Performance-Kollektiv Just Us Producing mit dem Spirit of the Fringe Award des Montreal Fringe Festivals ausgezeichnet.

Twitter Facebook deli.cio.us Digg

Autor: Adrian Ministrator

Erstellt am 23. November 2018

 
 
 

Szenenfoto aus dem Jugendensemble-Projekt "Wir sind Faust" im vergangenen Oktober. (Foto: Jürgen Müller)

Freilichtspiele-Dramaturg Florian Götz leitet das neue Jugendensemble-Projekt "Liebe!" (Foto: Ufuk Arslan)