Lachen Verboten!   ABENDVERANSTALTUNG

 

Eine Hommage an Buster Keaton

Lachen verboten


„Wenn es zum Schlimmsten kommt: bleib stehen. Das Gebäude,das über dir zusammenbricht, könnte dir ein Fenster offen lassen.“

Nach diesem Motto setzen die Schauspieler Max Merker
und Aaron Hitz in ihrem Theaterabend einem der größten Stars der Stummfilm-Ära ein Denkmal. Buster Keaton wurde berühmt als „Mann, der niemals lacht“, da
es sein Markenzeichen war, selbst im Ansturm der schlimmsten Widrigkeiten nicht die geringste Miene zu verziehen und so jede noch so vertrackte Situation unbeschadet zu überstehen. Mit dem Aufkommen des Tonfilms endete Keatons Karriere jedoch
so schlagartig, wie sie einst begonnen hatte, und er starb schließ lich als verarmter Alkoholiker.

Inspiriert von Keatons verblüffenden Gags, der kinetischen Raffinesse seiner Filme und der Tragik seines Lebens schaffen Merker und Hitz einen Theaterabend, der sich als Verneigung vor dem genialen „Stoneface“ versteht. Dabei greifen sie tief in die Trickkiste des Vaudevilles und erkunden lustvoll die Möglichkeiten von Chaos und Anarchie!

Premiere am 9. August 2017, 20 Uhr, Haller Theaterzelt

 
 
 

Anfahrt & Parken

Haller Theaterzelt

Das Haller Theaterzelt befindet sich an der Breiteichstraße in Schwäbisch Hall (Teurershof). Sie erreichen es mit dem Auto über die Stuttgarter Straße/B14 und die Kreisumgehungsstraße K2576.

Kostenlose Parkplätze vor Ort sind ausreichend vorhanden. Es besteht außerdem eine Busanbindung vor und nach allen Vorstellungen über die Stadtbus-Linien 7, 1 und 2. (Zielhaltestelle: „Sportplatz“; 10 Minuten Fahrzeit vom ZOB Schwäbisch Hall Fahrpläne www.stadtbus-sha.de

Karten buchen

Für die Vorstellung am